WEINE MIT STIL
Lesen Sie, warum man vor Weinsnobs und Angebern keine Angst haben muss und worum es wirklich geht.
Was braucht es wirklich um Wein zu genießen und was kann man sich sparen?
Von Dampfplauderern und stillen Genießern.
Wir Menschen sind sehende Wesen. Deshalb beginnt der Weingenuss schon beim Auge.
Der Geruchssinn ist unser unmittelbarster Sinn. Düfte wirken im Gehirn direkt auf unsere Emotionen ein.
Unsere Nase kann uns glücklich machen, denn Aromen beeinflussen unsere Gefühle. Kein Wunder, dass der Duft eines Weines mit das Wichtigste ist.
Unsere Nase kann uns glücklich machen, denn Aromen beeinflussen unsere Gefühle. Kein Wunder, dass der Duft eines Weines mit das Wichtigste ist.
Vom ersten Schluck bis zum »Abgang« gehen wir auf eine spannende Reise
Wer weiß schon, wie ein Wein schmeckt anhand dem Etikett? Aber anhand der Stilistik eines Weines finden wir unseren Geschmack.
Ob wir für Freunde oder ein Dinner für Zwei kochen. Immer stellen wir uns die gleiche Frage: Welcher Wein passt zum Essen?
Wie der Weinberg und die Lage des Weinbergs den Geschmack des Weines beeinflussen