WEINE MIT STIL

Weinleidenschaft #1 - Muss ich denn ein Weinkenner sein?

Zuerst einmal müssen Sie beim Wein gar nichts! Der Wein muss etwas für Sie tun. Er muss Ihnen gut schmecken, das Essen perfekt begleiten oder den Abend und seine Gäste netter machen. Aber war es das damit? Nicht ganz.

Ihr Geschmack ist natürlich der Ausgangspunkt. Wenn Sie sagen, dieser Wein schmeckt mir oder er schmeckt mir nicht, beschreiben Sie nur seine Wirkung auf Sie. Aber es sagt nichts über den Wein selbst aus. Und vergessen wir nicht, dass Ihr Geschmack von vielen Faktoren beeinflusst wird. Wenn sie heute gerade gar keine Lust auf Wein haben, kann man Ihnen einschenken, was man will. Wenn Sie einen schlechten Tag erwischt haben, hungrig, durstig oder müde sind, dann hat es jeder Wein schwer.

Manchmal kann sich Ihr Geschmack bzw. Ihre Einschätzung eines Weines auch recht schnell ändern. Wie oft ist es mir schon selbst passiert, dass mir ein Wein beim ersten Schluck noch so gar nicht geschmeckt hat. Aber dann nach dem zweiten oder dritten Schluck, wenn er etwas atmen konnte, mich angesprochen oder sogar begeistert hat. Vielleicht haben Sie es ja auch schon erlebt, dass sich ein Wein am nächsten Tag ganz anders präsentiert hat.

Sie sehen, es lohnt sich doch, ein wenig tiefer einzusteigen. Das Ziel sollte dabei sein, bewusst zu erkennen, was einem an dem Wein schmeckt und ein Gefühl dafür zu bekommen, in welcher Situation er etwas Gutes für mich tun kann. Und natürlich den Wein bewusster genießen zu können. Damit wird man sicher auch so manchem Wein gerechter.

Dazu muss man natürlich kein "Weinkenner" sein. Denn was ist überhaupt ein Weinkenner? Jemand der sich durch alle Weinanbaugebiete der Welt getrunken hat, einen wohltemperierten Weinkeller mit mehreren hundert Weinen hat und alle Weinzeitschriften abonniert hat? Das ist alles sicher ganz toll, hat aber noch nichts zwingend mit Genusskompetenz zu tun. Und genau die wollen wir beim Wein schärfen, damit Sie an jeder Flaschen, die Sie öffnen, noch mehr Freude haben.

Getreu dem Motto, "man sieht nur das, was man weiß", hilft mir alles, was wir über Wein erfahren. Und ansonsten gilt immer wieder probieren. Am besten mit guten Freunden!

Weiter geht es mit Weinleidenschaft #2 - Was brauche ich zum Weintrinken.